3 Wanderwege für die ganze Familie

von Valentina Caiazzo - Amisuradibimbo.com

Wer sagt, dass man mit Kindern und Kinderwagen bei Ausflügen eingeschränkt ist? Kleine und die schon etwas Größeren können beim Erlebnis Dolomiten mit dabei sein, auch wenn sie noch auf ein Fortbewegungsmittel angewiesen sind. Wenn die Eltern den Kinderwagen mitführen können, dann ersparen sie sich vielleicht auch die ein oder andere Strapaze, falls die Kleinen müde werden und im Arm getragen werden möchten.

Es gibt eine Vielzahl an Wanderwegen, die nicht zu anspruchsvoll sind. Sie sind für diejenigen gedacht, die das Gebirge auch mit Kinderwagen oder Buggy erkunden möchten und die Schönheiten und Landschaften der Dolomiten genießen möchten.

3 Ausflugsziele für die Kleinen im Kinderwagen

1. Rifugio Fuciade

Das Rifugio Fuciade ist während der 60er Jahre entstanden und befindet sich auf einer Alm 1.900 Meter über dem Meeresspiegel, in einem Gebiet, dass von der Costabella Bergkette umgeben ist. Der Weg führt über weite Wiesen und eine Straße, die auch mit dem Kinderwagen befahrbar ist.

Nach etwa einer Stunde Gehzeit hat man die Almhütte erreicht, nachdem man am San Pellegrino Pass gestartet ist, einem Pass, der das Fassatal und Moena mit Venetien verbindet, ein atemberaubendes Gebiet, das zu jeder Jahreszeit wunderschön ist.

2. Die Almhütte an den Wasserfällen - Das San Nicolò Tal

Ein weiterer interessanter Wanderweg mit dem Kinderwagen liegt im San Nicolò Tal, bei der Almhütte an den Wasserfällen. Für die Strecke benötigt man etwa 90 Minuten und sie führt an Wiesen, Wäldern und Bächen vorbei. Von Pozza di Fassa über das San Nicolò Tal führt eine der atemberaubensten Strecken der Dolomiten. Die Wanderung ist sehr leicht, ohne jegliche Hindernisse und somit für Große und Kleine sowie auch Kinderwägen geeignet.

Der Weg führt entlang bezaubernder Panoramen einer noch intakten Natur. Blumenwiesen in tausenden Farben, umgeben von den schönsten Gebirgen der Welt: Elferkofel und Zwölferkofel, die Monzoni Gruppe, Costabella, Cima Uomo und Col Ombert.

3. Rifugio Città di Fiume

Gelegen an einer bezaubernden Stelle gegenüber der majestätischen Nordwand des Monte Pelmo ist das Rifugio Città di Fiume leicht über einfache und beschilderte Wege erreichbar, auch für diejenigen, die Kinder und einen Kinderwagen bei sich haben. Die Strecke führt entlang des Dolomiten-Höhenwegs 1 und der Via Alpina, einer privilegierten Etappe für Wanderer und Familien, die die Panoramen der Dolomiten-Kette genießen möchten.

Man erreicht die Hütte über den Wanderweg 467, der auf einer Höhe von 1.660 Meter in der Nähe einer Spitzkehre der Landstraße 251 und unweit vom Staulanzapass beginnt.

Hotel