Falcade

So ist es: Falcade auf dem Skigebiet Tre Valli steht wirklich für Ski. Hier können Sie nämlich viele Abfahrten und Skitouren machen. Auch Langläufer werden nicht enttäuscht. Und im Sommer? Entspannende Spaziergänge in der Kultur, Heuschuppen und Museen, wie der vom Maler und Bildhauer Augusto Murer.

Falcade gehört dem Skigebiet Tre Valli, Teil des Dolomiti Superski, das den Dorf, den Joch Passo San Pellegrino und Moena umfasst: 110 km Pisten, 3 Schneeparken und eine faszinierende Tour, die Skitour der Emotionen, bei der man die beeindruckendsten Ecken des Skigebietes entdecken, und Dolomitengipfeln wie unter anderem Pale di San Martino, Civetta, Monte Pelmo und Marmolata bewundern kann.
Den Langläufern stehen 8 Kilometern tags und abends zur Verfügung, mit verschiedenen Strecken, von den einfachen Übungsloipen bis zu den schwierigeren Strecken auf der anderen Seite des Sturzbachs Biois.

Wenn Sie nicht Ski fahren können Sie Snow Tubing probieren, Motorschlitten fahren oder schneeschuhwandern.

Im Sommer kann man spazieren und die alten tabià bewundern: Dabei handelt es sich um alten Heuschuppen und Stallen, die eine besondere Architektur aufweisen. Besuchen Sie auch das Museum über Augusto Murer, weltberühmten einheimischer Maler und Bildhauer, oder spazieren Sie durch die malerischen Ortsteilen Falcade Alto, Somor, Le Coste und Tabiadon di Canès mit dem Rundgang Giro delle Coste.

In Falcade starten viele Wanderwege, die es erlauben, zahlreiche Schätze zu entdecken: Der Wasserfall in Gares, oder der Focobon, der beliebtester Berg der Bewohnern Falcade.

Falcade ist für Familien besonders geeignet: Die Ebene La Piana, in der Nähe der Dorfsmitte, ist einen idealen Ort zum Spielen, mit Kinderspielplatz, Tennisplätzen, Bocciabahn und aufblasbaren Spielgeräten. Dazu ein Zentrum fürs Angeln mit Angelrutenvermietung und Grillplätzen.

Hotel: Falcade

Events: Falcade

Weitere Unterkünfte: Falcade

Touren: Falcade

Artikel: Falcade

Das Brot

Zu den frühesten Anbausorten zählt die Urform des Weizens, der Emmerweizen, während Roggen erst um ca. 800 v.Chr. als Unkraut seinen Weg in den Dolomiten fand. Der Roggenanbau setzte sich aber schnell durch, weil...

Die Tradition in der Gastronomie: der Käse

Das Wort Käse stammt vom lateinischen Caseus. Käseherstellung war früher eine rein familiäre Angelegenheit und untrennbar mit Klima und Kultur der Region verbunden. So wurde Hartkäse nur in Gegenden hergestellt, in...

Die Villen in der Landschaft des Voralpengebiets der Provinz Belluno

Die Villen in der Provinz Belluno wurden zweckmäßig erstellt und der Umgebung angepasst. Sie bestehen aus mehreren Räumen (Herrenhaus, Rustico und Tenne) und haben dazu beigetragen, das Landschaftsbild zu...