Falcade-Valle del Biois Tal

Falcade und San Pellegrino: Ein Touristenresort, das allen viel Spaß bietet. Skiabfahrt,-langlauf, -touren, Snow Tubing, Winter- und Sommerwanderungen, Spielpark, Klettern, Mountainbike und romantische Abende in den zahlreichen Chalets, aus denen man die Dolomiten beim Sonnenuntergang bewundern kann. Die zwei Ortschaften gehören dem berühmten Skigebiet Trevalli, das sich unter Falcade, San Pellegrino Pass, Moena und Bellamonte erstreckt, sowie dem Dolomiti Superski Karussell: 100 km Pisten, 27 Aufstiegsanlagen, mit künstlicher Beschneiung auf allen Pisten.
Auf dem San Pellegrino Pass findet man 64 km Pisten, die mit Falcade durch die berühmte Seilbahn Col Margherita verbunden sind, während Langläufer das Langlaufzentrum Alochet, mit Loipen durch die prächtige Wälder, und das Langlaufzentrum in Falcade, mit zahlreichen Ringen (einer davon ist beleuchtet) und einer Übungsloipe, wo man die Technik lernen kann, schätzen werden.
Die Skitour der Liebe ist besonders beeindruckend: Es handelt sich um eine romantische Skitour, die die drei Täler verbindet. Sie ist wegen der Schönheit der Landschaften und die Unberührtheit der Umwelt im Naturpark Paneveggio.
Dazu ein hochmodernes Schneepark in der Ortschaft Le Buse in Falcade, für akrobatische Figuren mit dem Snowboard, lustige Rutschen mit bunten Snow-Tubing-Schlauchbooten, Skischule, Schneeschuhwanderungen, Eisklettern- und -laufen, Sleddog u. v. m. Abends, viel Spaß in den Hütten, Veranstaltungen und Fackelzüge.

Im Sommer ist das Gebiet für Kinder ideal: Auf der Ebene in Falcade liegt nämlich ein bestens ausgerüsteter Spielpark, wo Kinder springen, laufen und neue Freunden kennenlernen können. Außerdem ist das Gebiet für einfache Radtouren für die ganze Familie sowie für technisch anspruchsvollere Touren zu den Hütten in den Bergen oder durch die Etappen des Giro d'Italia sehr geeignet. Vor wenigen Jahren wurde nämlich der San Pellegrino Pass als Etappe dieses Radrennens gewählt.

Suchen Sie einen gesunden Urlaub? Falcade bietet viele Wanderungsmöglichkeiten in die Täler Valle del Focobon, Valfredda oder nach Malga Ciapela, während auf dem Pass Nordic Walking treiben, durch die alten Laufgraben aus dem Ersten Weltkrieg wandern oder den Höhenweg Nr.2 beschreiten kann. Wenn Sie absolute Entspannung wollen, können Sie in Falcade in einem Privatsee oder entlang des Sturzbaches Biois angeln, während man wenige km vom Dorf entfernt, in Vallada Agordina, ein gut ausgerüstetes Reitzentrum findet.  

Traditionen entdecken

Dieses Land liegt im Tal Valle del Biois, einem der schönsten Dolomitentäler, durch die Bergen Marmolata, Civetta, Pale di San Martino umgegeben, durch die Berggruppen Focobon und Cime d'Auta gekrönt, und durch den Sturzbach Biois ganz durchquert. Nicht nur wegen seiner Landschaften ist es aber eine Besichtigung Wert.

Hier liegen viele Ortsteile wie zerstreut, die durch die typischen Heuschuppen - die sog. tabià - und zahlreichen Kirchen gekennzeichnet sind: Eine unverpassbare Sehenswürdigkeit für Kunstliebhaber, denen auch das Museum Augusto Murer zur Verfügung steht, das eine reichhaltige Sammlung Kunstwerken, Skulpturen und Zeichnungen des berühmten Künstlers aus Falcade aufbewahrt.

Aber auch Feinschmecker sind hier richtig. Die einheimische Küche ist nämlich einfach, gesund und vielfältig: Hauptspeisen wie hausgemachte Nudeln mit Mohn, Lasagne da fornel, papazoi (in Milch gekochten Mehlklößchen) und casonziei (Maultaschen mit Rote Beeten-, Kräuter oder Kürbisfüllung); zweite Gänge aus Wildbret, Pastim (gewürzter Hackfleisch), einheimische Wurstwaren und Käse. Dazu leckere Kuchen, wie Carfogn, kleine Pfannkuchen mit Mohnfüllung. Und endlich ein gutes Gläschen aromatisierter Grappa.

Reiseziele

Hotel

Weitere Unterkünfte