Dro

Dro ist eine der ältesten Ortschaften im Sarcatal, zwischen dem Gardasee im Süden und den beiden Seen Lago di Cavedine und Lago di Toblino, südlich des Bergmassivs der Paganella im Trentino.

Die Ortschaft Dro liegt eingebettet in Obstgärten und Weinbergen: Hier werden Pflaumen und die Trauben für den "Vino Santo" angebaut.

Bekannt wurde die Ortschaft am Gardasee unter anderem wegen des ausgedehnten Bergsturzgebiets zwischen Dro und Pietramurata, das von den Einheimischen "Marocche" genannt wird. Auf verschiedenen Steinen fand man sogar Spuren von Dinosauriern, heute wurden diese Gesteinsmassen zum Biotop erklärt. Die Felswände bieten sich besonders zum Sportklettern oder Free-Climbing an. Wer's lieber ruhiger angeht, findet aber auch zahlreiche Wander- und Spazierwege.

Den Ortskern von Dro prägen hauptsächlich herrschaftliche Villen, antike Gebäude und mittelalterliche Türme. Sehenswert sind in Dro die Barockkirche S. Antonio mit dem schönen Hochaltar, die römische Brücke Ceniga und der viereckige Guaita-Turm aus Naturstein in Pietramurata.

Im Winter zur Weihnachtszeit findet im historischen Dorfzentrum ein bezaubernder Weihnachtsmarkt statt.

Events

Artikel

placeholder

Gardasee und Ledrotal

Der Gardasee ist der größte See Italiens: Sein nördlichster Teil mit den Ortschaften Nago, Arco, Torbole, Drena, Dro, Tenno und Riva del Garda zählt zum Trentino.

Der Gardasee...

placeholder

Dro

Dro ist eine der ältesten Ortschaften im Sarcatal, zwischen dem Gardasee im Süden und den beiden Seen Lago di Cavedine und Lago di Toblino, südlich des Bergmassivs...

placeholder

Trentino

Trentino ist Ihr idealer Zielort, wenn Sie Sport treiben möchten. Es ist von den Dolomiten umgegeben und seine Landschaft ist für Klettern, Wanderungen sowie für Ski und andere Wintersportarten perfekt. Das Gebiet...