Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff liegen in Meran. Wegen der günstigen klimatischen und geographischen Bedingungen entwickelte sich die Stadt um die Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem Gesundheits- und Fremdenverkehrszentrum. Prominentester Gast war Kaiserin Sissi von Österreich, die ihr Winterdomizil in Schloss Trauttmansdorff bezog.

Heute erstreckt sich rund um diesen historischen Ort östlich der Kurstadt Meran der botanische Garten: Auf einer Fläche von 12 Hektar, eingebettet in einer einzigartigen Landschaft, umfasst der botanische Garten mehr als 80 Beispiele von Natur- und Kulturlandschaften aus aller Welt. Der botanische Garten erstreckt sich in einer einzigartigen Hanglage mit einem Höhenunterschied von rund 100 m und bildet so ein natürliches terrassenförmiges Amphitheater unterhalb des Schlosses: Von dort kann man zahllosen Natur-Perspektiven, faszinierende Einblicke in exotisch-mediterrane Landschaften und den herrlichen Ausblick auf die imposanten Berge und die sonnige Kurstadt Meran genießen.

Öffnungszeiten 2017

  • Saison Anfang 1. April: 9.00 Uhr
  • 1. April - 15. Oktober: 9.00 bis 19.00 Uhr (letzter Einlass: 18.00 Uhr)
  • 16. Oktober - 31. Oktober: 9.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass: 17.00 Uhr)
  • 1. November – 15. November: 9.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass: 16.00 Uhr)
  • Freitags im Juni, Juli und August: 9.00 – 23.00 Uhr (letzter Einlass: 22.00 Uhr)
  • Kein Ruhetag
  • Tieren ist der Zutritt nicht erlaubt