Caldonazzo: Urlaub an den Ufern des Sees

Caldonazzo liegt im Trentino, in Valsugana, etwa 20 km von Trient entfernt. Eine alte Stadt am Ufer des Caldonazzosees, umgeben von Obstgärten, dem Fluss Centa, den Hügeln von Brenta, dem Monte delle Rive, dem Cimone, dem Pizzo di Levico und dem Mandriolo, die ein perfektes Ziel für Wassersportler und alle diejenigen ist, die einen ruhigen Urlaub voller Kultur, Sonnenbäder und der Spaziergänge suchen.

Caldonazzosee

Der Caldonazzosee ist die Hauptattraktion des Ortes. Mit seinen 627 m2 und einer Länge von 5 km ist er der größte See im Trentino mit vielen sehr gut gepflegten und mit verschiedenen Lidos ausgestatteten Stränden mit dem Gütesiegel Blaue Flagge, wo Sie sich entspannen oder viele Wassersportarten wie Segeln, Kanufahren, Windsurfen, Schwimmen, Rudern, Tauchen, Angeln und, einzigartig in der Region, sogar Wasserski ausüben können.

Caldonazzo: was kann man im Sommer machen?

Neben dem Sportangebot am See, bietet Caldonazzo verschiedene andere Aktivitäten für Ihren Urlaub: Spaziergänge am See, Lidos mit Bars, Restaurants, Kinderspielplätze, Spielräume und Tretboot- und Ruderbootverleih. Es gibt viele Wander- und Radwege, wobei die schönsten unter ihnen der Radweg von Valsugana, der den Caldonazzosee mit Bassano del Grappa verbindet, oder mit dem Mountainbike der Giro dei castagni, oder einen Ausflug zum Monte delle Rive sind, um die Ruinen des Torre dei Sicconi zu bewundern: ein malerischer Ort, von dem aus Sie die Täler von Brenta und Centa und das Plateau von Pinè bewundern können.

Im August findet auf dem klaren Wasser des Sees der Palio dei Draghi, ein Drachenboot-Wettbewerb, statt.

Caldonazzo: Was gibt es zu sehen?

Das Dorf Caldonazzo ist ein typisches Trentiner Dorf mit Straßen und Häusern im ländlichen Stil, dominiert von der Burg Magnifica Corte Trapp, die sich heute in Privatbesitz befindet, aber einst Sitz der Justizverwaltung war. Die zinnenbewehrte Anlage mit allegorischen Fresken, die einige Räume schmücken, beherbergt jedes Jahr verschiedene Veranstaltungen und einen typischen Tiroler Weihnachtsmarkt.

Gegenüber des Castel Trapp, in dem sich auch eine Reitschule befindet, steht die alte Kirche aus dem 14. Jahrhundert, die dem heiligen Sixtus gewidmet ist, dem Hüter wertvoller Fresken aus verschiedenen Epochen. Vor der Kirche, in der Nähe des Weges, sieht man eine Mauer, die zur alten Burg der Herren von Brenta gehört, die um den 1300 herum zerstört wurde und von der es keine weiteren Spuren gibt.

Anreise nach Caldonazzo

Anreise mit dem Auto 
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Trento Sud, weiter auf der Autobahn Valsugana in Richtung Padua-Venedig, Ausfahrt Caldonazzo.
Von Süden (Bassano, Vicenza, Treviso): Autobahn Valsugana, Ausfahrt Caldonazzo.

Anreise mit der Bahn
Mit der Linie Bologna-Brenner ist der Zielbahnhof Trient. Von dort aus nehmen Sie die Valsugana-Bahn und steigen am Bahnhof Caldonazzo aus Linie Bassano-Trento: steigen Sie am Bahnhof Caldonazzo aus.

Anreise mit dem Bus
Flixbus von München und Venedig Tronchetto, der montags, dienstags, freitags, samstags und sonntags fährt, und in Levico Terme hält.
Vom Bahnhof von Trient gibt es Busse nach Valsugana.

Anreise mit dem Flugzeug
Die nächstgelegenen Flughäfen sind: Treviso, Verona, Venedig und Brescia.

Hotel: Caldonazzo

Touren: Caldonazzo

Artikel: Caldonazzo

Ivano Schloss

Castel Ivano erhebt sich auf einer einsamen Anhöhe zwischen Ivano und Fracena. Der Überlieferung nach stammt die Burg aus der Römerzeit, aber dies konnte anhand der Mauerreste nicht belegt werden. Bewiesen ist...

Thermen im Trentino und Südtirol

Die Thermen im Trentino und in Südtirol sind heute von großer Bedeutung. Zu den bekanntesten Thermen zählen die Thermen von Levico und Vetriolo im Valsugana Tal (arsen- und eisenhaltiges Wasser), die Thermen...

Die Thermen von Levico und Vetriolo

Die Thermen von Levico und Vetriolo in Levico Terme im Trentino werden erfolgreich bei Angstzustände, Krankheiten des Bewegungsapparats, Frauenleiden und Hautkrankheiten eingesetzt. Das arsen-...