Bellunese

Die Provinz Belluno (auch "Bellunese" genannt) gehört der Region Venetien und ist das Reich der Dolomiten: Sein Gebiet beherbergt nämlich die wichtigsten Dolomitengruppen, wie die Drei Zinnen von Lavaredo, der Pelmo, die Marmolata oder die Tofanen. Sie ist die nördlichste Provinz der Region und grenzt östlich an Österreich und Friaul Julisch Venetien, südlich an die Provinzen Treviso und Vicenza und westlich an Trentino-Südtirol. Aufgrund seiner zahlreichen natürlichen, aber auch kulturellen und historischen Schätze, ist sie ein einzigartiges Urlaubsgebiet, das Sie nicht verpassen sollten.

Die Dolomiten (Unesco-Weltnaturerbe) liegen im nördlichen Teil der Region. Da befinden sich die berühmtesten Touristenortschaften: die Skiparadiese Cortina d'Ampezzo, Falcade, Arabba, Auronzo di Cadore, Pladen und Zoldo. Die mächtigen Felsen, die am Sonnenuntergang glänzen, sind einen beliebten Zielort für Bergsteiger, Skifahrer, Wanderer und Mountainbike-Liebhaber: Drei Zinnen von Lavaredo, Civetta, Moiazza, Marmolata, Tofanen, Sorapis, Cadini di Misurina, Croda Rossa d'Ampezzo...

Im Süden findet man die Belluneser Voralpen mit den Bergen Col Visentin und Col Nudo, sowie die Venetischen Voralpen, mit der Schiara-Dolomitengruppe und der Gusela del Vescovà, den Vette Feltrine und die Monti del Sole.

Der Bellunese erstreckt sich auf einem sehr breiten Gebiet, das aus vielen geografischen Regionen besteht: Feltrino, Cadore, Agordino, Alpago, Val Zoldana, Comelico, Ampezzano und Val Belluna. Dadurch fließen viele Flüsse und Sturzbache, darunter sind Piave, Boite, Cordevole, Cismon die wichtigsten. Es gibt auch viele Seen, wie der berühmte Misurina-See, die Seen von Alleghe, Santa Caterina, Centro Cadore und Santa Croce (wegen Kite- und Windsurf international berühmt).

Dazu kleine Schätze und einzigartige Orten, wie die riesigen jahrhundertealten Wälder Cansiglio und Somadida, sprachliche Minderheiten mit einzigartigen Geschichten und Traditionen.

Die Dolomitenpässe, die die Provinz Belluno mit den anderen Regionen verbinden, sind sehr berühmt: Pordoijoch, Sellajoch, Fedaia-Pass, Sankt-Pelegrin-Pass, Campolongo-Pass, Falzarego-Pass verbinden den Bellunese mit dem Trentino, der Mauriapass mit dem Friaul-Julisch-Venetien. Die sind nur einige der schönsten Dolomitenpässe, die man mit dem Fahrrad oder mit dem Motorrad beschreiten kann.

Die unberührte Umwelt dieses Gebietes wird vom Naturpark der Belluneser Dolomiten und vom Naturpark der Ampezzaner Dolomiten geschützt, und bietet viele Sportmöglichkeiten, sowohl im Winter als auch im Sommer: Ski, Schneeschuhwandern, Bergsteigen, Höhenwege, Wanderungen, Spaziergänge, Klettern, Paragliding, Rafting und Surf. Dazu Kunst, Kultur und Wohlbefinden: 50 Museen, Kirchen, Schlösser und die Thermen in den Comelico- Dolomiten.

Diese Traditionen und diese Kultur werden auch in der Küche ausgedruckt: casunziei, Polenta aus Mais sponcio, Lamon-Bohne, Nüsse, Kartoffeln, kodinza...

Nach einer Umfrage der italienischen Zeitung Sole 24 Ore, platzierte sich die Provinz Belluno 2016 auf dem dritten Platz, was die Lebensqualität betrifft (8er Platz im Jahr 2015).

Reiseziele: Bellunese

Hotel: Bellunese

Events: Bellunese

Weitere Unterkünfte: Bellunese

Touren: Bellunese

Artikel: Bellunese

placeholder

Val Belluna

Wenn ein Ort weniger berhümt als die anderen ist, bedeutet es nicht unbedingt, dass es nicht interessant ist!
Das Val Belluna ist wirklich eine Besichtigung wert. Obwohl es nicht so bekannt ist, findet man hier...

Die Tradition in der Gastronomie: der Käse

Das Wort Käse stammt vom lateinischen Caseus. Käseherstellung war früher eine rein familiäre Angelegenheit und untrennbar mit Klima und Kultur der Region verbunden. So wurde Hartkäse nur in Gegenden hergestellt, in...

Die Villen in der Landschaft des Voralpengebiets der Provinz Belluno

Die Villen in der Provinz Belluno wurden zweckmäßig erstellt und der Umgebung angepasst. Sie bestehen aus mehreren Räumen (Herrenhaus, Rustico und Tenne) und haben dazu beigetragen, das Landschaftsbild zu...