Dolomiti.it Bellunese Selva di Cadore


Selva di Cadore: Spaß beim Skifahren und Wandern in Val Fiorentina

Selva di Cadore: Ihr Urlaubsort in Sommer und in Winter. Hier können Sie viel Sport treiben: Ski, Wandern, Schneeschuhwandern, Klettern. Und darüber hinaus die Geschichte und die Traditionen des Tals Val Fiorentina entdecken, sowie an viele Events, wie Transcivetta und Civetta Superbike, teilnehmen.

Winter, Zeit zum Ski fahren. Selva di Cadore gehört nämlich zum Civetta-Skigebiet, das Teil des breiten Skikarussell Dolomiti Superski ist. Von Selva sind durch die Aufstiegsanlagen in Pescul die Pisten von Alleghe und Zoldo einfach erreichbar. Hier finden Sie alles, was Sie zum Skifahren brauchen: Sonnige Pisten, Übungspisten, Loipen und Skiskchule. Darüber hinaus kann man in der Umgebung schneeschuhwandern oder skibergsteigen, während im Sommer man an beeindruckende Fackelzüge teilnehmen kann, und danach sich mit Glühwein erwärmen.

Sommer ist Wanderzeit. Nämlich bietet die Ortschaft viele einfache oder anspruchsvollere Wanderungen in den schönsten Dolomitenlandschaften. Die sind nicht nur für die Natur, sondern auch für die Geschichte interessant: Zum Beispiel die durch die Orte des Ersten Weltkriegs oder zu den archäologischen Fundstätten von di Mondeval de Sora und vom Berg Pelmo, wo man Dinosaurierspuren bewundern kann. Der Felsen mit den Spuren kann zu Fuß erreicht werden, mit einer 2-Stunden Wanderung mit Start auf dem Joch Passo Staulanza Richtung Rifugio Venezia.
Eine andere interessante Wanderung ist Cammina(r)te: Eine Etappen-Wanderung, die vor allem für Kinder geeignet sind. Durch die verschiedenen Etappen entdeckt man nämlich die Geschichte von Pino, ein magisches Kind, das in der Nähe des Bergs Pelmo gelebt hat. Das Märchen wird durch die Zeichnungen der Künstlerin Luisa Rota Sperti erzählt.
In Juli und August kann man mit den Aufstiegsanlagen die Pfaden in der Höhe erreichen. Wenn Sie tolle Landschaften mögen und auch gut trainiert sind empfehlen wir Ihnen den Höhenweg Nr. 1, sowie verschiedene Kletterstege: Alleghesi und Tissi auf dem Civetta, oder die zu den Bergen Averau und Nuvolau.
Lieben Sie die zwei Räder? Kein Problem! Ihnen stehen verschiedene Rad- und Mountainbikewege zur Verfügung, die alle Wünsche erfüllen werden.

Für Sportprofis gibt es außerdem zwei wichtige Veranstaltungen: Civetta Superbike, mit drei möglichen Strecken (80, 45 oder 17 km) und die Transcivetta, ein Berglauf-Wettbewerb auf dem Berg Civetta.
Darüber Hinaus stellt das Sportzentrum in Santa Fosca Fußball- , Volleyball-, Basketball- und Tennisplätze sowie Bocciabahnen zur Verfügung, und auch eine Kletterhalle.

Veranstaltungen, Traditionen und Kultur

Selva di Cadore ist reich an Kultur und Traditionen: Hier kann man sich wirklich nicht langweilen! Viele Veranstaltungen werden in jede Jahreszeit organisiert: Orgelkonzerte, Buchvorstellungen und Veranstaltungen über die Ladinische Kultur, Volksfeste, wie die von der Madonna del Carmine und von St. Oswald in Juli, bei denen die traditionelle Ladinische Kleidungen bewundert werden können; Handwerkmärkte mit einheimischen Produkten.
Lieben Sie Autos? Dan verpassen Sie nicht das Oldtimer-Rennen Coppa Monte Pelmo in Juni, sowie das Coppa d’Oro delle Dolomiti in September (Abfahrt und Ankunft in Cortina).

Die Spuren der Vergangenheit können im Stadtmuseum des Val Fiorentina “Vittorino Cazzetta” bewundert werden. Es besteht aus drei Abteilungen: der archäologische Sammlung mit einheimischen Befunden, wie dem berühmten Mann aus Mondeval, ein vorgeschichtlicher Jäger, der vor 7.500 Jahren lebte und in seinem ursprünglichen Grab mit einer reichen Grabaustattung gefunden wurde; der geo- und paläontologischen Sammlung mit Fossilien (darunter auch Dinosaurierspuren); und der geschichtlichen Sammlung, mit Informationen über Traditionen und Bräuche des Tals

o-selvadicadore-e-head-01.jpg
PhotogalleryApri Chiudi