Dolomiti.it Bellunese Santa Giustina


Santa Giustina

Santa Giustina ist eine dicht besiedelte Gemeinde im Tal von Belluno und liegt zwischen den beiden Städten Belluno und Feltre. Der Lage am Fuße der Berge verdankt die Ortschaft ihr mildes Klima und die fruchtbare Landschaften, und die sanften Wiesen sind ideal für ausgedehnte Spaziergänge. Aber auch die Gipfel der Dolomiten sind nicht weit entfernt.

Der Ortskern von Santa Giustina ist ideal für jene, die einen kulturellen Urlaub im Bellunese verbringen möchten. Zeugnis der langen Geschichte sind mehrere sakrale und profane Bauten. Neben der Erzpriesterkirche aus dem 18. Jahrhundert, in der Werke des Fringimelica und der Schule des Beato Angelico aufbewahrt sind, sind auch die vielen Kirchlein und Kapellen in den verschiedenen Fraktionen einen Besuch wert.
Bei einer etwas längeren Wanderung mit Start in Cergnai erreicht man das Kirchlein S. Mauro, von wo man auch eine wunderbare Aussicht genießt.

Eine weitere kulturelle Sehenswürdigkeit der Umgebung sind die Ville Venete: Zu den bedeutendsten zählen Villa Biasuzzi und Villa Cassol in Formegan, Villa Avogadro in Bivai, Villa Zugni in Salmenega, Villa Bonsembiante in Colvago, Villa Maresio und Villa Vieceli in Meano, Villa Norcen in Dussano und Villa Villabruna in Cassol.

Dank der kunsthistorischen Schätze ist Santa Giustina Ausgangspunkt vieler Themenwanderungen, die von der Provinz Belluno angelegt wurde, wie etwa der „Weg der Dolomiten“, die Wege “Villen in den Voralpen” und “Malerei des 16. Jahrhunderts”.