San Tomaso Agordino

Der Dorf San Tomaso liegt zwischen den Täler Val Cordevole und Valle del Biois, umgegeben von grünen Wälder und Wiesen. Es handelt sich hauptsächlich um einen Sommerurlaubsort, mit vielen Möglichkeiten für prächtige Wanderungen durch faszinierende und einsame Orten, von einer blühenden Natur umgegeben.

Die Kirche im Hauptdorf Celat ist ein altes Gebäude, vom Nordwest-Wand des Bergs Civetta beherrscht. Sie existierte schon im 13. Jahrhundert, wurde im 15. Jahrhundert umgebaut und gegen 1620 saniert. Sie enthält einige prächtige Gemälde von Angelo Cimador und Freksen von Arturo Favaro, ein Künstler aus Mogliano Veneto, der sie in 1948 malte. Vor einigen Jahren wurden unter dem Putz andere alte Gemälde entdeckt.
Die Kirche gegenüber findet man das Pfarrhaus (einmal Sitz der Schule der Bruderschaft dei Battuti), dessen Fassade wertvollen Fresken aufweist, insbesondere die Madonna dei battuti, vermutlich vom Maler Antonio da Mel.
Das "Vaticano" genannte Gebäude weist eine prächtige Architektur: Da wohnten in der Vergangenheit viele Familien.
Damals gab es in der Umgebung viele Mühlen und Sägewerke, die die Kraft des Wassers der zahlreichen Sturzbache verwendeten.

San Tomaso liegt in einer einzigartigen Lage: Er ist von den schönsten Dolomitengipfeln umgegeben, wie Marmolata, Civetta, Pelmo, Agnèr, Moiazza und Pale di San Lucano, und stellt ein echtes Paradies für Sport- und Naturliebhaber dar. Im Sommer können sie durch zahlreiche Pfade und Kletterstege wandern und klettern, während im Winter können Sie Ski fahren: Die schönsten Skigebiete der Provinz Belluno liegen nämlich ganz in der Nähe.