Dolomiti.it Bellunese San Pietro di Cadore


San Pietro di Cadore

San Pietro di Cadore ist ein kleines Dorf in der Provinz Belluno, nur wenige km von Santo Stefano di Cadore entfent. In der Nähe des Flusses Piave in Comelico Inferiore gelegen, bietet das Dorf einen herrlichen Ausblick auf die wunderschöhnen Bellunesichen Dolomiten, Unesco Welterbe seit 2009 - ein ideales Urlaubsziel für alle Sportenthusiasten und Erholungsuchende.

Das originale Ortsname war Oltrerino, aus dem Namen des Wildbaches Rin, der die Grenze zu Santo Stefano di Cadore markiert. Später, im Jahr 1868, wurde das Dorf San Pietro di Cadore genannt.

Sehr interessant ist der Sitz des Rathauses von San Pietro, d.h. Palazzo Poli-De Pol. Das Gebäude wurde gegen Mitte des 17. Jh. von Familie Poli in Auftrag gegeben. Zu dieser reichen Familie gehörten mehrere Notare, die im Bereich des Holzhandels arbeiteten. Mit der Zeit wurde Palazzo Poli-De Pol als eine der schönsten Villen des Cadore geschätzt.

Man kann auch Palazzo Cesco bewundern: diese Villa, die zu Familie Cesco gehörte, hat eine sehr schöne bemalte Fassade mit Sonnenuhr: in den Fresken sieht man auch das Abbild des Todes mit einer Sichel. Ausserdem kann man die Kirche Hl. Apostel Peter besichtigen: sie wurde im 13. Jh. im gotischen Stil gebaut und bewahr ein Altarbild von Heiligen Paul, Peter und Simon von Marco Vecellio.

Das etnographische Museum Casa Angiul Sai ist ein Besuch wert. Es befindet sich in einem alten Berggebäude und wurde der Bergsarchitektur gewidmet. Hier finden auch Bildhauerei-, Kunsthandwerk- und Fotoausstellungen statt.