Occhiali del Museo dell'Occhiale

Das Brillenmuseum

Hinter jeder guten Erfindung verbirgt sich eine Geschichte. Mit Sicherheit waren es nicht nur einige geniale Persönlichkeiten, die diese Entwicklung zu unserer heutigen Informationsgesellschaft vorangetrieben haben, sondern auch die Tatsache, daß sich immer mehr Menschen an dieser Entwicklung aktiv beteiligt haben. Mit Sicherheit sind zwei große Meilensteine auf diesem Weg zu nennen: Erstens die Erfindung des Buchdrucks und schließlich die Erfindung und Entwicklung von Sehhilfen, der Brille. Einige weitere Erfindungen, die Epoche machten, sind Mikroskop, Fernrohr und Kamera. Seit über hundert Jahren werden in Cadore Brillen hergestellt. Dieses Handwerk hat im Lauf der Zeit eine Entwicklung erfahren, die zur Schaffung der heutigen Industriekomplexe geführt hat, welche weltweit zu den wichtigsten gehören. Um die Geschichte der Brille in Erinnerung zu rufen und die sieben Jahrhunderte der Geschichte dieses wertvollen Instrumentes zusammenzustellen und zu präsentieren, ist ein Museum geschaffen worden. Im Brillenmuseum werde etwa 2000 Brillen ausgestellt, vom Mittelalter bis in die heutige Zeit.  

Die ausgestellten Brillen stehen oft richtigen Schmuckstücken oder kunstgewerblichen Produkten in nichts nach.
Bewundernswert sind die "fassamani" aus Gold und Edelsteinen französischer Herstellung, die englischen Kreationen aus durchbrochenem Elfenbein, die chinesischen aus Jade und massivem Gold, die Spazierstöcke, in denen kleine Ferngläser versteckt sind, oder auch die wertvollen Elfenbeinfächer.