Dolomiti.it Bellunese Malga Ciapela


Malga Ciapela

Malga Ciapela ist eine Fraktion von Rocca Pietore in der Provinz Belluno, unter der Marmolata. Die kleine Ferienortschaft befindet sich am Eingang des Val Pettorina Tales am Fuße des Fedaia Passes. Dank der modernen Aufstiegsanlagen kann man sowohl im Winter als auch im Sommer von Malga Ciapela aus die Marmolata erreichen, die zu einem abwechslungsreichen Aktivurlaub einlädt.

Eine Seilbahn befördert Gäste bis zur Bergstation Punta Rocca, eine aussichtsreiche Gebirgsterrasse der Dolomiten: Wenn es das Wetter erlaubt, erblickt man in der Ferne sogar das Lido von Venedig.

Insgesamt drei Seilbahnen erreichen die Marmolata, dabei kann man an zwei Stationen aussteigen: In Serauta, wo sich das Kriegsmuseum befindet, und in Punta Rocca, wo die Abfahrtpiste „Bellunese“ beginnt. Malga Ciapela ist zudem mit den Skipisten von Arabba verbunden, von wo man in die berühmte Sellaronda einsteigen kann, und mit dem Skigebiet Padon, das dem Skikarussell Dolomiti Superski angehört. Im Ortskern befinden sich ein Kinderpark, in dem die Kleinen das Skifahren lernen, eine Langlaufloipe und ein Eislaufplatz. Die Marmolata bietet natürlich das ideale Gelände zum Eisklettern, vor allem in der beeindruckenden Schlucht Serrai di Sottoguda, ein zwei Kilometer langer Canyon, der von einem Fluss ausgegraben wurde.

Im Sommer verwandelt sich die Marmolata zu einem Paradies für Kletter- und Wanderfreunde: Die Aufstiegsanlagen sind auch in der warmen Jahreszeit in Betrieb und befördern Wanderlustige in luftige Höhen. Der Höhenweg Nr. 2 führt hier vorbei, der Brixen mit Feltre verbindet, beliebte Wanderungen verbinden auch Malga Ciapela mit Alba di Canazei über den Ombretta Pass, erreichen die Schutzhütte Falier, die Ausgangspunkt für Besteigungen der Südwand der Marmolata sind, und den Forca Rossa Pass, die Hauptverbindung zwischen Malga Ciapela und dem San Pellegrino Pass. Mountainbiker sollten sich die Rundfahrt “Giro della Marmolada” nicht entgehen lassen, eine etwas anspruchsvolle, 90 Kilometer lange Tour, die durch das Val Pettorina Tal, ober den Fedaia Pass, durch das Fassatal und über den San Pellegrino Pass führt.