Marmolada: la regina delle Dolomiti

Die Marmolata

Die Marmolata, auch Königin der Dolomiten genannt, ist dank einer Höhe von 3343 m (so hoch ist nämlich der höchste Gipfel Punta Penia) die höchste Bergkette der Dolomiten und ist teilweise auch vom größten Gletscher bedeckt. Punta Penia und Punta Rocca (3309 m) bilden den Hauptkern der sich zwischen der Provinz Belluno und Trient erhebt. An der Südseite der Marmolatagruppe gibt es auch einige andere bemerkenswerte Gipfel wie Punta Ombretta (3011 m) und Sasso Vernale (3058 m).

Wörter können die Großartigkeit der Marmolata nicht beschreiben: Erst wenn man ihr gegenüber steht, kann man den Zauber vom höchsten Berg der Dolomiten fühlen. Es ist die perfekte Kombination von verschiedenen Landschaftseigenschaften die zu dieser Magie führt und die diesen Massiv zu eins der beliebtesten Wanderorte überhaupt macht: Steile Abstürze, Gletscher und auch sanfte Niederwälder gestalten einen extrem vielfältigen doch einzigartigen Terrain. Die Erstbesteigung des Marmolatagipfels erfolgte am 28. September 1864 durch den Österreicher Paul Grohmann und zwei anderen Bergführern dank eines Nordanstiegs. Zwei Jahre zuvor, dank der selben Route durch den Gletscher, konnten Grohmann und Pellegrino Pellegrini Punta Rocca besteigen.

Während des Ersten Weltkrieges spielten sich an der Marmolata blutige Kämpfe ab: Heute, wo die Marmolata eins der populärsten Urlaubsgebiete der ganzen Alpenregion geworden ist, erzählt der Museum des Ersten Weltkrieges bei Punta Serauta alle wichtige Details über diese dramatische Ereignisse.

Sommer und Winter

Im Winter wartet ein einzigartiges Skigebiet auf Wintersportler die sich gerne austoben möchten. Der Skigebiet zählt zu den besten der Dolomiten dank seiner eindrucksvollen Panoramalage. Perfekte Skipisten die ganze Skisaison lang, zu denen auch die 12 km lange Skitour von Punta Rocca zu Malga Ciapela gehört. Natürlich gibt es auch Unmengen von Möglichkeiten für Langläufer und Snowboarder sowie für diejenige die lange Skitouren lieben: Nicht zu verpassen sind die Skitour der Marmolata und die Skitour des Ersten Weltkrieges.
Das Skigebiet ist mit Arabba verbunden und ermöglicht dank des Passo Padon weitere Skipisten und -touren zu erreichen, zum Beispiel die weltbekannte Sellaronda um die Sellagruppe. Im Tal kann man auch das Eisklettern ausprobieren, und zwar an den Wasserfällen der Serrai-Schlucht von Sottoguda, oder sich mit Schneeschuhwanderungen im Val Pettorina Tal vergnügen.

Im Sommer bietet die Marmolata allerhand Wanderwege und Mountainbike-Routen die sich durch bezaubernde Wälder und Wiesen winden und faszinierende Aussichten bieten. Es gibt auch verschiedene Klettersteige, wie zum Beispiel Via Ferrata della Marmolada und Via Tomasson die zum Gipfel Punta Penia führt.