Dolomiti.it Bellunese Ferienregion Marmolata Touren Sottoguda und die Serrai


cascata Malga Ciapela

Sottoguda und die Serrai

  • Ausgangpunkt 1258 m.
  • Ankunft 1449 m. (maximale Höhe)


Eine der bekanntesten Wanderungen durch eine schmale, wunderschöne Klamm. Unser Ausgangpunkt ist das Kirchlein Sottoguda, das auf einen schönen von Heuspeichern umschlossen Platz hinausgeht.
Die Strasse flankieren, die zur schmalen, etwa 2-km-langen Klamm langsam führt. Die Schlucht liegt vor dem grüneden Tal von Malga Ciapela.
Links findet man einige Tunnels, die in die Felsen während der ersten Weltkriegs gegraben wurden.
Man geht weiter und sieht links eine Bucht in den Felsen, die eine Nische bildet, wo eine kleine Madonnenfigur steht: sie ist die sogenannte "Heilige Jungfrau der Serrai", die dahin im Jahr 1987 während des Marienjahres gebracht wurde. Die Schlucht verbreitert sich und weiter recht befindet sich die Kapelle Sankt Antons; die Statue des Heiligen steht auf dem Altar. Das Kirchlein ist sehr alt und wurde vor dem Jahr 1880 gebaut; 1934 wurde auch zu den Gefallenen des ersten Weltkrieges gewidmet.
Gehen Sie weiter bis zum nächsten Wasserfall, dem letzten des Baches Ru Franzei, der ins Wildbach Pettorina mündet.
Hier verbreitert sich noch die Schlucht und man kann die Marmolada di Serauta ausmachen - das heißt, das Ziel ist nah. Bilder von Dario Fontanive.

Schwierigkeitsgrad:
Route L - leicht
Dauer:
1h m