Feltre

Eine alte Stadt voller Leben. Wenn Sie Ihre Ferien in Feltre verbringen, tauchen Sie in Sport, Veranstaltungen, Natur, Geschichte und Kunst: Internationale Sportevents wie das Giro delle Mura, oder traditionell und malerisch wie das historische Pferderennen Palio di Feltre oder die Handwerkausstellung, und dazu bemalte Paläste und Wanderwegen und Pfaden im Naturpark der Belluneser Dolomiten.

Wenn Sie Ihre Sommerferien in Feltre verbringen, können Sie an vielen Events teilnehmen. Erstmals das internationale Wettlauf Giro delle Mura, der Abends in der Stadtmitte stattfindet und jedes Jahr viele Fans und Teilnehmer anreizt. Eine andere Sportveranstaltung findet in Juni Stadt, und nämlich das Radrennen Granfondo Campagnolo: bei dem die Teilnehmner eine 216 km lange Strecke durch das Tal Valle del Mis beschreiten müssen, mit 5.000 Meter Höhenunterschied (mittelschwere Strecke: 119 km Länge, 2.000 Meter Höhenunterschied). Oder der Rugby Fest mit Spielen und Unterhaltung.
Wenn Sie auch im Winter Sport treiben möchten, können Sie and das Rennen Belluno-Feltre teilnehmen, das jedes Jahr in Februar veranstaltet wird.

Und dann vertiefen Sie sich in der Geschichte und Kunst mit der historischen Veranstaltung Palio di Feltre, mit Musik, Tanz, Wettbewerbe der Stadtvierteln und Pferderennen, sowie mit der Traditionellen Handwerksausstellung mit Holz- und Schmiedeeisenwerke.

Wanderungen in der Natur

Feltre ist von einer blühenden, manchmal wilden Natur, die vom Nationalpark der Belluneser Dolomiten geschützt ist, umgegeben. Da findet man Wanderwege, die auch fürs Nordic Walking ideal sind. Einfache Spaziergänge wie der „Grüne Pfad“, 4 km von Feltre entfernt, am Füße des Bergs Monte Miesna, mit der Möglichkeit, die Naturreserve Riserva Naturale del Vincheto zu besichtigen, mit Mufflons, Hirschen, Damhirschen und Rehen, Vögeln und Wassertieren, oder der historische Pfad entlang den römischen Straße Via Claudia Augusta.
Wenn Sie gerne in den Bergen wandern, dann haben Sie die Qual der Wahl: Grappa Massiv, Vette Feltrine, Val Canzoi. Der Höhenweg Nr. 2 endet in Feltre, und verbindet die Stadt mit Brixen, in Südtirol: Eine besonders interessante Strecke für Wanderer und Bergsteiger, die prächtige Landschaften bietet.

Geschichte atmen

Die Altstadt Feltre, mit seinen Palästen und Museen, ist auch eine Besichtigung Wert! Die Stadt hat eine lange Geschichte. Sie wurde zuerst von den Veneter besiedelt, und dann von den Römer, für die sie aufgrund ihrer Grenzenlage strategisch, wirtschaftlich und militärisch sehr wichtig war. Nach einer Folge von Kriegen, Plünderungen und Streitlichkeiten zwischen den Prinzen, wurde Feltre ab Mitte der 15. Jahrhundert teil des Republik Venedig.

Die Altstadt liegt auf einem Hügel und ist vom Schloss Castello di Alboino beherrscht. Sie hat ihre typisches Aussehen aufbewahrt, mit bemalten Palästen, kleine Straßen und vielen Kirchen und Plätzen, wie die prächtige Piazza Maggiore mit den Brunnen Fontane Lombardesche, Piazza Duomo, unter der archäologische Fundstücke gefunden worden sind, die man bewundern kann.

Auf dem Gebiet dieser Universitätsstadt findet man viele Museen, wie das Galleria Carlo Rizzarda, mit über 400 Schmiedeeisenwerke sowie moderne Kunststücken mit Malereien und Skulpturen aus dem 19. Und 20. Jhd: Schiele, Carrà, Tancredi, Fattori, Picasso und Chagall.
Darüber hiaus der Stadtmuseum im Palast Palazzo Villabruna, mit Befunden, Kunstwerken und Skulpturen. Auf dem Grundstock findet man die archäologische Abteilung, im ersten Stock kann man entdecken, wie die Innenräume der Patrizierhäuser in Feltre aussahen, während im zweiten Stock eine interessante Pinakothek zu finden ist. Im Hof kann man eine Sammlung von Wappen der wichtigsten Adelsfamilien der Stadt bewundern, und die Lager bewahren Malereien, Keramiken, Münzen, Medaillen, Zeichnungen und andere Gegenstände.