Die Rudo Seen

Zu den Rudo Seen zählen zwei Gewässer die sich auf einer Weide in der Nähe der Rudo und Sennes Hütten befinden, and den Füßen der gleichnamigen Almen. Beide erreicht man ohne Schwierigkeiten von Pederù aus, dank eines Jeep-Shuttle Service

Mögliche Wanderungen:

  • von der Sènneshütte zu den Coi de Lasta: zwei Erhebungen aus Gras die man in ungefähr 10 Min. erreicht wenn man von der Hütte Richtung Westen wandert, von dort aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Marebbe Tal.
  • von der Fodarahütte, kurze Abweichung zum Col de la Machina, 2.111 m Höhe.
  • von der Sénneshütte, nach Norden, entlang der Schotterstraße, erreicht man nach 15 Min. die Munt de Sènnes-Hütte. Von hier aus führt ein kleiner Weg, Richtung Nord-Westen, über die Alm und nach 30 Min. zum Col dles Fozères. Die Biellahütte (am Fuße der Croda del Bèco) erreicht man nach ungefähr 50 Minuten, entlang den direkten und gut ausgeschilderten Weg.
  • Aufstieg auf Lavinures/Sass d’Ia Para, 2.462 m: dieser Gipfel erhebt sich in der Nähe der Fodara Vedla, Richtung Süden, und ist reich an alten Kriegsstellungen, man braucht ungefähr 3,15 St. Ab Ra Stua steigt man dann in den Weg 6/9, dank welchen man Ciampo de Crosc erreicht, von dort aus nimmt man den Pfad nach links bis man zum Lago Rudo de Sote ankommt (der untere Rudo See). Rechts findet man dann einen rot markierten Weg der zum Gipfel führt: wenn man nach unten blickt erkennt man das Val de Mez Tal.