Dolomiti.it Bellunese Comelico Superiore


Comelico Superiore

Comelico Superiore ist eine Gemeinde an der nördlichen Grenze der Provinz Belluno, die an Südtirol und an Österreich grenzt. Diese Ortschaft besteht aus mehreren Dörfern und Weilern, die eine wunderschöne Landschaft mit Wiesen und Wäldern umfassen, in denen man zahlreiche Sportarten ausüben kann. Nach einem intensiven Tag in der frischen Luft kann man in den Thermen entspannen, aber es gibt auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten und viele Sportevents und traditionelle Veranstaltungen wie den berühmten Fasching.

Comelico Superiore ist ein Dorf inmitten einer typischen alpinen Landschaft, umgeben von dichten Wäldern, grünen Wiesen und hohen Bergen. Diese bilden die besten Voraussetzungen für einen Aktivurlaub das ganze Jahr über: Im Sommer kann man Wanderungen auf dem Dolomitenweg, auf den Spuren des Ersten Weltkrieges und auf den Themenwegen unternehmen, oder Mountainbike-Touren in den Wäldern, über die Almwiesen, auf Trails und Forststraßen, die wunderschöne und unvergessliche Ausblicke schenken. Es gibt auch Reitstrecken, die man in wenigen Stunden oder in mehreren Etappen mit Einkehr in Almen oder Schutzhütten zurücklegen kann. Auch das Sportfischen ist im nahen Fluss Padola möglich.

Im Winter gibt es die neue "Gipfelrunde" mit 77 km Skipisten zwischen Padola und Sexten im Hochpustertal, die man mit einem einzigen Skipass des Dolomiti Superski befahren kann und dabei das wunderschöne Panorama genießt. Zudem gibt es 30 Loipenkilometer zum Langlaufen in Valgrande und zusätzlich eine beleuchtete 1,5 km lange Loipe von Padola nach Valgrande für den Nachtskilauf. 

Auch im Winter kann man mit den Schneeschuhen oder zu Fuß auf präparierten Wegen oder im Neuschnee wandern, Reiten oder eine Pferdekutschenfahrt unternehmen, Eislaufen, Tourengehen, Eisklettern oder Hundeschlitten fahren.

Wer hingegen einfach nur entspannen will, der findet in den Thermen in der Fraktion Valgrande die idealen Bedingungen. Die heilende Wirkung des Wassers ist seit 160 Jahren bekannt. Das Mineralwasser des neuen Thermalzentrums, das als "natürliches Amphitheater" bezeichnet wird, ist ideal für Wellness- und Beautybehandlungen, aber auch für dermatologische und hydroponische Therapien geeignet.

Den historischen und kulturellen Charakter der Gemeinde unterstreichen die Kirche S. Luca Evangelista mit den Werken von Tomaso Da Rin und Cesare Vecellio und das Museum der alpinen Kultur des Comelico in Padola; der Palazzo Zandonella-Dall’Aquila und das Museum der Traditionen "La Fudina" in Dosoledo; die Kirche Maria Assunta und das alte Casa Gera; das Volkskundemuseum und die historische Kirche San Leonardo im etwas höher gelegenen Dorf Casamazzagno.

Zu den wichtigen Events zählen im Januar das internationale Langlaufrennen "Comelgo Loppet", das internationale Schneeschuh-Rennen "CiaspDolomitica" in Padola und der internationale Skitouren-Wettbewerb "Pitturina Ski Race". In den Wochen vor Ostern findet der traditionelle Fasching statt, ein alter Volksbrauch, und im Juni das "Fest der Erde" in Dosoledo.