Tissi Kletterstieg

Max. Höhe: 2984 m
Schwierigkeitsgrad: sehr schwierig

Ausgangsort:
1. Kirche von Zoldo Alto (1252 m), (SS347) einige Kilometern vom Duran Pass;
2. Palafavera (1507 m), (SS251) einige Kilometern nördlich von Pecol di Zoldo Alto
3. Listolade (683 m), (SS203) nördlich von Agordo

Stützpunkte: Schützhütte Sonino al Coldai, Schützhütte Vazzoler am Col Negro di Pelsa.  
Höhenunterschied: von der Schützhütte Vazzoler zur Schützhütte Torrani 1300 m  
Gehzeit: zwischen 6.30 und 7.30 Stunden  

Route:
Man wandert, je nach Ausgangsort, auf verschiedenen Strecken, die aber alle zum Pfad 558 zusammenlaufen. Dieser Pfad 558 führt nach Van delle Sasse zum Einstieg des Tissi Klettersteigs. Man steigt nordwestlich auf, wo sich die neue Route, die mit 500 m Stahlseilen und mit 160 Eisenklammern gesichert ist, befindet. Diese Route folgt den ursprünglichen Weg, der von Giovanni Angelini und von Franco Vienna 1931 geöffnet wurde. Die technischen Schwierigkeiten sind erheblich, weil der Steig vertikale Sprünge erfordert. An der Schützhütte Torrani angelangt, ist die Alpen-Route Tissi beendet. Es besteht aber die Möglichkeit auf normaler Route nach Civetta zu gelangen. Hingegen benützt man für den Abstieg, von der Schützhütte Torrani, die normale Piovanel Route, die am Fuße des Felsens auf den westlichen Hang führt.