Arabba: Ski und Bergschuhe… Kilometerlang!

Wenn du deine Skier nie ausziehen und viele Kilometer Pisten probieren möchtest, ist Arabba der Ort für dich. Von hier aus kannst du nämlich wichtige Skigebiete - wie z. B. den Marmoladagletscher – und international berühmten Skikarussells erreichen, skiwandern, Free Ride treiben oder entspannt wandern: Auf deinen Kindern passt den Skikindergarten auf!
Arabba ist durch der mächtigen Sellagruppe umgegeben und liegt am Fuβe des Pordoi Jochs und des Campolongo Jochs. Es ist ein typischer Bergdorf, umgegeben von einem der spektakulärsten Skigebiete der Welt: Das Sellaronda. Von der Dorfmitte kann man die berühmten Skipisten von Portavescovo bequem erreichen, und davon aus die Marmolada und das Skigebiet Malga Ciapela – Rocca Pietore. Auβerdem gehört es auch zum Skikarussell Dolomitisuperski.
Es gibt auch zahlreiche Möglichkeiten für Skiwanderungen, spannende Freerides und Schneeschuhwanderungen, für einen engeren Kontakt mit der Natur, weit weg von der Hektik der Städte. Ihr kannt ihr in der Ski- und Snowboardschule eure Technik verbessern, mit qualifizierten Lehrer, auch für tägliche Skitouren und -wanderungen auf verschiedenen Wegen verfügbar, wie z. B. der Skitour des Ersten Weltkriegs, den Wänden der schönsten Dolomitengipfeln entlang.
Die Schule bietet auch einen echten Skikindergarten, wo Kinder ab zwei Jahren mit Spielen und Unterhaltung Spaβ haben. Die hochqualifizierten Mitarbeiter passen nicht nur auf Kindern auf: Sie begleiten sie zur Skischule, holen sie ab und helfen sie beim essen, während ihr euch ein wenig Ruhe gönnen. 

  …Trekking und zwei Räder, aber auch Kultur und Geschmack

Im Sommer werden dieselbe Bergen Startpunkte für zahlreiche Wanderungen und Spaziergänge, für alle Schwierigkeitsniveaus, um kleine Schätze und alte Laufgraben aus dem Ersten Weltkrieg zu entdecken. Einfache oder schwierige Kletterungen und beeindruckende Mountainbike-  oder Radwege, aber auch zahlreiche Straβen für Motorradfahrer.
Aufgrund der zahlreichen Unterbringungsmöglichkeiten und der Gastfreundlichkeit der Einwohner, ist Arabba seit einigen Jahren von Motorradfahrer als Sitz für Motorradveranstaltungen und –treffen gewählt worden, sowie als Durchreiseort für zahlreichen internationalen Radwettbewerbe, wie z. B. die Cronoscalata Arabba-Passo Pordoi.
Arabba ist auch ein Ort der Geschmack, wo man Speck, Bergkäse und einheimische Gerichte verkosten kann.
Endlich gibt es auch Kulturveranstaltungen, mit Volkstänzer und -musik, die die Verbindung mit der ladinischen Tradition aufweisen, und mit Spuren der Vergangenheit, wie die Alte Mühle, wo die Einwohner jahrhundertelang Korn und Gersten gemahlen haben.

PhotogalleryApri Chiudi